HUBRAUM GIGANTEN - STIFTUNG MUSEUM AUTOVISION - DIE TECHNOLOGIEARENA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HUBRAUM GIGANTEN

SONDERAUSSTELLUNGEN

"Hubraum kann nur durch noch mehr Hubraum ersetzt werden"...so oder so ähnlich müssen die Ingenieure Anfang des 20. Jahrhunderts gedacht haben, als sie 14,5 Liter Motoren entwickelten. Ursprünglich waren die 9,5 l und 14,5 l - Motoren von AMERICAN LA FRANCE in Löschfahrzeugen eingebaut, bis sich ihnen die Urahnen von Schumacher und Vettel annahmen und ihre so sogenannten "Raceabouts" bzw. "Speedster"  damit aufrüsteten.

Um sich ein noch genaueres Bild von dem 6-Zylinder Motor des ALFs machen zu können, zeigt die Ausstellung ein weiteres Exemplar - sozusagen ohne die automobile Hülle. So können Details  angeschaut werden, die sonst unter der Haube versteckt sind..

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü