DIE ERSTEN 5 AUTOS DER WELT - STIFTUNG MUSEUM AUTOVISION - DIE TECHNOLOGIEARENA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DIE ERSTEN 5 AUTOS DER WELT

SONDERAUSSTELLUNGEN

WELTPREMIERE!
Mit der Sonderausstellung „Die ersten 5 Autos der Welt" schließt sich eine Lücke, die gleichzeitig eine Weltpremiere ist! Denn nie zuvor waren das erste Elektroauto (1881), das erste Dampfauto (1883), das erste Benzinauto (1886), das erste Vierradauto (1889) sowie das erste Serienauto (1894) nebeneinander in einer Ausstellung zu sehen. Nicht zuletzt, da das Museum AUTOVISION ohnehin einziger Besitzer des ersten straßentauglichen Elektroautos der Welt ist, konnte diese besondere Sonderausstellung überhaupt entstehen.

1881 Das erste Elektroauto der Welt
Im Sommer 1881 wurde auf der Elektrizitätsmesse in Paris von Gustav Trouvè das erste Fahrzeug, ein Coventry Dreirad,  mit Elektromotor vorgestellt. Dieses war allerdings eher belustigend als straßentauglich. Nur einige Monate später präsentierten die bekannten Wissenschaftler  Ayrton & Perry in London einen Elektrowagen, der bis heute als erstes straßentaugliches Elektroauto der Welt in die Geschichte eingehen sollte.   

1883 Das erste Dampfauto der Welt
Dem Mechaniker Georges Bouton (1847–1938) und dem Ingenieur Charles-Armand Trépardoux gelang es mit finanzieller Unterstützung des Grafen de Dion, einen kompakten, sicheren und schnell heizbaren Kessel zu entwickeln, der universell einsetzbar war. Zu seiner Vermarktung und zur Herstellung von Dampfmobilen gingen die drei eine Partnerschaft ein, aus der schließlich De Dion, Bouton & Trépardoux hervorging.

1886 Das erste Benzinauto der Welt
1886 meldete der Ingenieur Carl Benz (1844-1929) aus Mannheim ein "Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb" zum Patent an. Es war das erste Automobil mit Benzinmotor. Aus heutiger Sicht stellt der Benz-Patentwagen die Basisinnovation für ein ganzes Verkehrssystem dar. Erstmalig wurde auch ein Differential eingesetzt (in der Riemenscheibe). Den größten Erfolg  hatten Benz-Motorwagen zunächst in Frankreich, das in den 1890er Jahren durch Marketing und Sport zum Trendsetter der automobilen Gemeinde in Europa wurde. Zur lokalen Werbetour geriet immerhin eine Fahrt der Berta Benz, die mit ihren Söhnen 1888 zu einer ersten Fernfahrt im Automobil von Mannheim nach Pforzheim aufbrach.

1889 Das erste Vierradauto der Welt
Während Carl Benz am 29. Januar 1886 ein Patent auf sein dreirädriges Gefährts erhielt, tüftelte der Schwabe Daimler lieber an der Verbesserung des Ottomotors, den er in umfunktionierte Kutschen einbaute. Ludwig Zeidler, seines Zeichens technischer Leiter bei NSU (Neckarsulm), zeichnete auf Wunsch von Daimler am 11. November 1888 das Chassis des ersten vierrädrigen Benzin-Motorwagens der Welt, das ausschließlich für den motorisierten Verkehr entworfen war. Im Rohrrahmen, mit 2 Messing-Kondenskugeln versehen, verlief bemerkenswerter Weise auch die Wasserkühlung des Motors. Aufsehen erregte anlässlich der Weltausstellung in Fachkreisen vor allem der erstmals auf zwei Zylinder in V-Anordnung erweiterte Motor. Sowohl der Motor als auch die neuartige Lenkung eines Vierradfahrzeuges setzten somit wichtige Akzente für den zeitgenössischen Motoren- und Automobilbau. Gleichwohl ist es das erste Straßenfahrzeug mit einem von Maybach entwickelten Viergang-Zahnradgetriebe.

1894 Das erste Serienauto der Welt
Das Benz Patent- Velociped (kurz Benz Velo genannt) war das erste in Serie produzierte Auto. Diese Version des von Carl Benz patentierten Motorwagens wurde von 1894 bis 1901 gebaut. Bis 1895 wurden schon 134 Stück hergestellt.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü