2017 - STIFTUNG MUSEUM AUTOVISION - DIE TECHNOLOGIEARENA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2017

NEWS

200 Seiten starkes Museumsbuch der AUTOVISION zum 15-jährigen Bestehen!

Es gibt über 100 Automobilmuseen in Deutschland, jedoch nur ein einziges, das sich mit seinem Konzept in besonderer Weise unterscheidet:
DAS MUSEUM AUTOVISION.
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier nicht um ein reines Oldtimermuseum, das seine Sammlung einfach so zur Schau stellt. Ganz im Gegenteil! Die in allen Ausstellungsbereichen ausführlich dokumentierten Exponate sowie die Technologie-Arena zeugen vom Bildungsauftrag, den sich die Stiftung Museum AUTOVISION zur Aufgabe gemacht hat. Wie in einer Zeitreise durch die Automobilität kann man nur hier die allerersten AUTOVISIONEN  bis hin zu denen der Zukunft erleben. Das 200 Seiten starke Buch zum Preis von € 24,90 zeigt einen Querschnitt dieser besonderen Ausstellung und hilft sowohl die AUTOVISION als auch die Geschichte des Individualverkehrs besser zu verstehen.

BLICK INS BUCH                BESTELLFORMULAR                      


MUSEUMSFEST 2017
Traditionell findet auch in diesem Jahr wieder am Fronleichnamstag, das ist heuer Donnerstag der 15. Juni 2017
, ein  Fest rund um das Museum AUTOVISION statt. Dazu werden  neben weiterer Attraktionen zahlreiche Oldtimerliebhaber der Region ihre fahrbereiten Schmuckstücke präsentieren und  musikalische Darbietungen garantieren zudem gute Laune auf dem Außengelände. Für das leibliche Wohl sorgt wie in jedem Jahr das gut eingespielte AH-Team des Altlußheimer Fußballvereins.
Gespannt darf man auch auf neue Exponate in der
Museumserweiterung "X-CUBE" sein. Zur Feier des Tages wird der Eintritt für alle sechs Ausstellungsbereiche plus Sonderausstellungen nur den halben Preis betragen. Die Dauer der Veranstaltung ist zur gewohnten Öffnungszeit, also von 10:00-17:00 Uhr.   

Erstes Elektroauto der Welt auf Techno-Classica 2017

Das Museum AUTOVISION zeigt eines seiner bekanntesten Unikate auf der diesjährigen Techno-Classica in Essen: Das erste Elektroauto der Welt von Ayrton & Perry aus dem Jahre 1881! Vom 5.-9. April wird es dort in einer Sonderausstellung im Foyer des Haupteinganes West zu sehen sein, danach steht es wieder am gewohnten Platz im Altlußheimer Museum AUTOVISION, wo es wichtiger Bestandteil der weltweit einmaligen Sonderausstellung "DIE ERSTEN 5 AUTOS DER WELT" ist.

Zweiradausstellung zum 200. Jubiläum komplettiert
Das Museum AUTOVISION zeigt ab sofort auch erstes Motorrad der Welt


R
echtzeitig zum Jubiläumsjahr 2017, in dem die Erfindung des Fahrrades ihren 200. Geburtstag feiert, ist es nun der Museumsleitung gelungen, eine weiteres wichtiges Fahrzeug für die Zweiradausstellung zu bekommen. Beginnend mit dem ersten Fahrrad der Welt, der Drais´schen Laufmaschine aus dem Jahr 1817 ist neben Tretkurbelrad, Hochrad und den ersten Sicherheits-Niederrädern nun auch das erste motorisierte Zweirad von Gottlieb Daimer aus dem Jahr 1885 zu sehen, welches als erstes Motorrad der Welt gilt. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Daimler Reitwagen vom Deutschen Zweiradmuseum in Neckarsulm als Leihgabe bekommen haben! Das unterstreicht nochmals unseren  Anspruch eines der wenigen Museen weltweit zu sein, welches nun nahezu lückenlos die komplette Fahrzeuggeschichte vom ersten Zweirad aus dem Jahr 1817 bis hin zum Wasserstoffauto der Zukunft zeigen kann“ - erläutert Stiftungsvorstand und Museumsgründer Horst Schultz.

Dass dieses Museum nicht in einer der Automobil-Metropolen wie Detroit, Turin, Wolfsburg oder Stuttgart steht, sondern am Ortseingang der unter 6.000 Einwohner zählenden, nordbadischen Gemeinde Altlussheim, verwundert viele Besucher immer wieder auf`s Neue. Doch ist die am Rheinbogen liegende Ortschaft immerhin Teil der Metropolregion Rhein-Neckar,  welche schließlich als Wiege der Erfindung des Fahrrades und des Automobiles gilt!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü